Case Study: Das Warum ist die Basis für Lisas Business

Aktualisiert: Mai 19

Wie kann ich wem am besten helfen?


Lisa hat schon viel Erfahrung mit der “Selbstständigkeit”. Sie arbeitet als Netzwerkerin und sie liebt es.

Eine ihrer Aufgaben ist es Einsteigern bei den ersten Schritten zu helfen. Dabei ist ihr aufgefallen, dass Einsteiger, welche sich nach kurzer Zeit nicht weiterentwickeln, nahezu immer Beziehungsprobleme haben. 


Diese Beziehungsprobleme sind vielfältig. Es sind Probleme mit dem Partner, mit den Kindern, mit den Eltern, mit den Geschwistern. Es sind immer Probleme im privaten Bereich.


Doch ihre Kollegen bei diesen privaten Probleme zu unterstützen, ihnen zu helfen, ist für Lisa ein Tabu. Sie hatte das Gefühl, nicht genügend Wissen zu haben und findet es anmaßend einfach nur ein paar Tipps zu geben. Sie will tiefgreifende, positive Veränderung ermöglichen.


Deshalb beginnt sie eine Coachingausbildung. Diese gibt ihr das notwendige Hintergrundwissen und hilfreiche Tools an die Hand.


Sie ist begeistert von dem neu gelernten Wissen. Sie kann dieses Coachingwissen auch als Lehrende gut anwenden.

Doch bald ist es ihr zu sporadisch, dass sie als Lehrende in die Rolle des Coaches schlüpfen kann. Sie möchte sich weiter entwickeln. Deshalb beschließt sie sich ein neues Business als Life Coach aufzubauen. 


Als gelernter Coach kann sie ganz unterschiedlichen Menschengruppen, bei den unterschiedlichsten Problemen helfen. Sie weiß, sie sollte sich spezialisieren, um ihre Klienten besser ansprechen zu können und deren Probleme immer besser kennen zu lernen. Nur so wird sie bei Lösung der Probleme immer besser unterstützen können.


Wem kann ich am besten helfen? Wer hat den größten Nutzen?

Doch wo soll sie anfangen?


Auf der Suche nach dem Weg zur eigenen Positionierung, ist Lisa zu mir gekommen. Ihr war wichtig, dass sie nicht viele unterschiedliche Möglichkeiten ausprobiert. Sie wollte sich einem Menschen anvertraut, der ihr hilft eine Positionierung zu finden und dem sie vertrauen kann.

Für sie kam es nicht in Frage mehrere Kurse buchen oder viele Bücher kaufen.


Sie wollte ein 1:1 Coaching, denn mit diesem Format hatte sie schon sehr gute Erfahrungen gemacht.


Der Warum-Workshop


Obwohl Lisa ein sehr konkreten Anlass hatte, die Coachingausbildung zu beginnen, haben wir beschlossen, uns ihre Motivation noch einmal genauer anzusehen. 


Ich habe sie durch meinen ca. 3 stündigen Warum-Workshop geführt.

Diesen Warum-Workshop habe ich nach der Idee von Simon Sinek entwickelt. Simon Sinek hat herausgefunden, dass unsere tiefste Motivation in unseren Geschichten versteckt ist.


Er sagt, wenn wir wissen und sagen warum wir etwas tun, wird man uns wesentlich mehr und leichter Vertrauen entgegenbringen, als wenn wir unser Warum nicht kommunizieren.


Es wird immer Menschen geben, die uns unterstützen, weil sie sich mit uns und unseren Zielen identifizieren können.Außerdem ist es für uns leichter Durststrecken zu überwinden, wenn wir unser Warum klar benennen können.


Vor dem Warum-Workshop gab ich Lisa einen kleinen Fragebogen.

Die Fragen sollten ihr dabei helfen, die Situationen zu erkennen, welche Ihren Lebensweg und ihre Lebenseinstellung prägen. Sie sollten ihr helfen sich an Wendepunkte in ihrem Leben zu erinnern. Und die Fragen sollten ihr die Sicherheit geben, auch die kleinen Augenblicke zu erzählen, die man nicht vergessen kann, obwohl sie so unbedeutend wirken.


Während des Workshops stellte sich heraus, dass Lisa ab ihrem 19/ 20 Lebensjahr ihre eigenen Wünsche ständig soweit verdrängt hat, dass sie ihr gar nicht mehr bewusst waren.


Sie hat studiert, eine tolle Karriere gemacht, gutes Geld verdient, sich weitergebildet, als andere abgewunken haben, da es ihnen zu schwer erschien. Doch war sie nie wirklich erfüllt durch ihrer Arbeit.


Lisa berichtete von ihrer Familie und ihrer tiefen Bewunderung für die Frauen dieser Familie. Frauen, die das Schicksal ihrer Familien sehr aktiv gestaltet bzw. geprägt haben und die stets eine sehr gute  Beziehung zu ihren Männern hatten. 


Auch Lisa lebt diese “Tradition”, doch vor dem Workshop war ihr das gar nicht bewusst. (Wobei sie sehr wohl wusste, dass sie eine sehr gute Beziehung zu ihrem Mann hat ;-))


Ausserdem wird in dem Workshop deutlich, dass Lisa ihre Energie und Motivation für eine Arbeit nicht aus einem angebotenen Status, einem möglichen Verdienst, einer faszinierenden Karriere und der damit einhergehenden Verantwortung zieht. 


Lisa fühlt sich durch die Unterstützung und den Rückhalt ihrer Familie am meisten gestärkt, bestätigt und motiviert.


Das Ergebnis: Lisas WARUM


Im zweiten Teil  des Workshops formulieren wir ihr WARUM in einem Satz.


Lisa weiß nun, dass sie genau diese Tradition der Familie und die damit gemachten Erfahrungen, anderen Frauen weitergeben will. Sie wird Frauen dabei unterstützen, ein Selbstbewusstsein zu entwickeln, das ihnen hilft gute und unterstützende Beziehungen in der Familie und zu dem eigenen Mann aufzubauen und zu leben.


Die Umsetzung


Lisa hat einen sehr großen Bekannten- und Freundeskreis. Nachdem sie ihr WARUM formuliert hatte, wußte sie schnell welchen Frauen sie am liebsten helfen will.

In einer ersten kleinen Marktanalyse hat sie ein paar dieser Frauen angesprochen und ihnen ihr Angebot beschrieben. Die Resonanz war großartig.


Wir entwickelten aus dieser Frauengruppe eine Persona und eine Bildsprache.


Sie weiß, dass ihre Wunschkundinnen intelligente, gesundheitsbewusste und engagierte Frauen sind. Um sich diesen Frauen vorzustellen, für sie sichtbar zu werden, plant sie Vorträge zu halten und kurze kostenlose Strategiegespräche anzubieten. 


Ihr Kernangebot wird ein 1:1 Coaching sein.


Die Plattform auf der sich Lisa am besten auskennt, ist Facebook. Hier will sie ihre Kunden online gewinnen.


Kurz nach unserer Zusammenarbeit, hat Lisa ein Angebot für eine Anstellung bekommen, welches sie nicht ablehnen “konnte”. Die Umsetzung der von uns entwickelten to doe´s hat sie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Deshalb möchte sie auch nicht öffentlich, mit ihrem Klarnamen genannt werden. Ich bin gespannt wie ihre Geschichte weiter geht ;-)


Möchtest du auch dein WARUM erkennen, dann melde dich zu einem 45 minütigen Vorab-Gespräch an: zum Kalender.


Im Booklet erfährst du, dass du dich nicht auf eine Nische beschränken musst, was für deine Positionierung viel wichtiger ist und lernst 3 Beispiele kennen.


Jetzt runterladen